Warum Naturbaustoffe?

Mittlerweile halten wir uns zu 90% unserer Zeit in Innenräumen auf. Diese werden jedoch immer stärker mit Schadstoffen belastet.
Zum einen dünsten viele Farben, Beschichtungen, Fußbodenbeläge und Möbel stetig und teils über Jahre hinweg problematische Inhaltsstoffe aus, zum anderen werden unsere Häuser und Wohnungen im Zuge der energetischen Sanierung immer besser gedämmt und luftdicht eingepackt.
Fehlt aber ein stetiger Luftaustausch, steigt die Schadstoffkonzentration in Innenräumen. Außerdem nimmt die Luftfeuchtigkeit immer mehr zu, was oft zu Schimmelbildung führt.

Schlechte Luft in unseren Häusern

Diverse Studien weisen einen direkten Zusammenhang zwischen belasteter Raumluft und Beschwerdebildern wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Allergien nach.
Die hier vorgestellten Produkte sind fast ausschließlich reine Naturprodukte mit Volldeklaration. Wer ökologisch und gesund renovieren möchte, kommt an Lehmputzen, Naturfarben und ökologischen Dämmstoffen nicht vorbei. Sie sorgen aktiv für ein gesundes Raumklima und haben eine unvergleichliche Optik und Haptik.

 

Lehmputz, Lehmstreichputz und Lehmfarbe – natürlich ökologisch

Sie verbinden Tradition und Innovation. Lehm ist ein ausgezeichneter Baustoff, der zur Dämmung als Putz und Stein eingesetzt wird und für ein dauerhaft gesundes Innenraumklima sorgt. Im Winter wohlig warm, im Sommer angenehm kühl. Lehmwände sind natürliche Klimaanlagen.
Lehmputz, auch in Verbindung mit Lehmfarbe, reguliert auf ganz natürliche Weise das Raumklima. Außerdem bindet Lehm verschiedenste Geruchs- und Fremdstoffe, bietet kein Milieu für Bakterien und Schädlinge und zieht kaum Staub an.
Die Naturfarben lassen sich mit einem Zusatz auch als Streichputz einsetzen.